Kaiser Barbarossa lädt anlässlich seines runden Geburtstages recht herzlich zum Hoftag an die Barbarossahöhle ein!


Hoftage waren im Mittelalter unregelmäßig und an verschiedenen Orten stattfindende Versammlungen, zu denen die jeweils amtierenden Könige bzw. Kaiser des Heiligen Römischen Reiches „auserwählte Große“ einluden, wie z. B. Fürsten oder andere Adelige, geistliche und weltliche Würdenträger, aber auch viele Ritter. Es wurden allgemeine Angelegenheiten beraten sowie Rechtsfälle und Maßnahmen der Friedenssicherung besprochen. Überdies schätze man an Hoftagen die Gelegenheit zur Selbstdarstellung und Festigung von Freundschaften und Pakten. Den Gästen bot man zudem beste kulturelle Unterhaltung und prunkvolle, üppige Festessen.

Der Mainzer Hoftag mit über 20.000 Rittern, den Kaiser Barbarossa zu Pfingsten 1184 abhielt, ist wohl als glanzvollster in die Geschichte eingegangen. Höhepunkt des Festes war unter anderem die Schwertleite der beiden ältesten Söhne des Kaisers, Friedrich von Schwaben und Heinrich VI.. Dieser legendäre Hoftag stellt aufgrund der enormen Besucherzahl und seiner kulturellen Veranstaltungen den Gipfel der Machtentfaltung der Staufer dar und ist zweifelsohne unübertrefflich.

Der 900. Geburtstag von Kaiser Barbarossa darf als würdiger Anlass für eine Neuauflage des Hoftages betrachtet werden, bei dem die Gäste die typischen Elemente von damals erleben können.



 

Um 11 Uhr wird Kaiser Barbarossa höchstpersönlich den Hoftag eröffnen.
Wundersame Klänge von Trommeln und Fanfaren begleiten ihn und sein Gefolge auf dem Weg aus dem unterirdischen Reich. Der Herold kündigt die geladenen Gäste an.

Verschiedene Spielmannsleute und Tänzer bieten mittelalterlichen Ohren- und Augenschmaus. Das Höhlentheater gibt geheimnisvolle Einblicke in die damalige Gewandordnung und Hildegard von Bingen berichtet über wertvolle Kräuter- und Naturweisheiten, die heute noch Bedeutung haben.

Mit der Schwertleite wurden bis zum 14. Jahrhundert die jungen Krieger durch die Aushändigung der Waffen in den Kreis der Wehrfähigen und Volljährigen aufgenommen. Später wurde sie vom Ritterschlag abgelöst.

Kaiser Barbarossa ist gewillt zu Ehren dieses Tages den Kindern und Jugendlichen die Schwertleite zuteilwerden zu lassen. Am feierlichen Ritual darf jeder teilnehmen, der dem Kaiser glaubhaft machen kann, dass er würdig ist in den Ritterstand aufgenommen zu werden. Im Gegensatz zu früher haben auch die Mädchen die Möglichkeit, sich dieser Aufgabe zu stellen und diese Huldigung in Form eines Jungfernkranzes zu erhalten.

Auch beim neuzeitlichen Hoftag gibt es einen kulturellen Höhepunkt: das Höhlentheater bietet um 14.30 Uhr im Tanzsaal der Höhle das Theaterstück "Mythos Barbarossa" dar.
Dem Publikum wird auf besondere Art und Weise das Leben und Wirken des bedeutenden mittelalterlichen Herrschers näher gebracht. Der Herold führt durch die Szenerie und stellt die wichtigen Wegbegleiter des Sagenkaisers vor, z. B. seinen Vetter Heinrich den Löwen, seine Ehefrau Beatrice von Burgund, die Benediktinernonne Hildegard von Bingen und seinen Kanzler Gottfried.

Die Plätze für das Höhlentheater sind begrenzt, es ist eine vorherige Reservierung erforderlich:
Tel.: 03 46 71 / 5 45 0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Am Fuße der Falkenburg lagert der Hohnsteiner Mittelalterverein. Durch ihn kann man hautnah den Alltag zur damaligen Zeit erleben. Die Kinder und alle anderen, die sich trauen, können ihre Kräfte und ihre Künste beim Bogenschießen und Axtwerfen unter Beweis stellen. Gesichtsmalerei, Reitkünste und das Herstellen kleiner Dinge bringen jede Menge Freude und Kurzweil.

…und wie es sich für einen richtigen Hoftag gehört: Die Gäste dürfen ruhig hungrig und durstig daherkommen, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Änderungen vorbehalten.



 

Kontakt

Barbarossahöhle im GeoPark Kyffhäuser
Mühlen 6, OT Rottleben
99707 Kyffhäuserland

Telefon: +49 (0)34671 5450
Fax: +49 (0)34671 54514
Mail: service@hoehle.de

Social Media

Unsere App

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen